Brot & Brötchen

Burgerbrötchen

Der perfekte Burger benötigt natürlich auch das perfekte Burgerbrötchen. Und damit meine ich nicht diese labberigen in Butter ertränkten Burger die man bei den meisten Burgerketten bekommt, sondern ein richtig gutes, schmackhaftes und natürlich veganes Burgerbrötchen oder auch Burgerbun genannt.

Das wird gebraucht:

400 GrammMehl (z. B. Dinkel Type 630)
1 Prise Salz
150 mllauwarmes Wasser
150 mlPflanzenmilch (z. B. Hafermilch)
1 Päckchen Trockenbackhefe
1 SchussAgavendicksaft oder ein anderes Süßungsmittel nach deiner Wahl
2 TL Olivenöl

So wird’s gemacht:

  1. Schritt: Mehl und Salz vermischen
  2. Schritt: lauwarmes Wasser mit der Trockenbackhefe, dem Agavendicksaft und anschließend mit der Pflanzenmilch verrühren
  3. Schritt: Das Hefegemisch zum Mehl schütten und mit einer Gabel durchrühren, bis man nicht mehr weiterkommt
  4. Schritt: Die Arbeitsfläche mit Olivenöl einreiben und den Teig darauf ausschütten
  5. Schritt: Den Teig nochmal gut durchkneten, bis sich das letzte Mehl mit dem Wasser verbunden hat —> ich empfehle, sich die Hände vorher etwas zu bemehlen, da der Teig sonst zu sehr an den Händen kleben bleibt
  6. Schritt: Den Teig in 8 gleich große Stücke schneiden und zu kleinen Kugeln rollen
  7. Schritt: Die Teigkugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für etwa 30 Minuten gehen lassen
  8. Schritt: Die Buns können nun für ca. 20 Minuten in den Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze.

—> Wer möchte, kann die Brötchen auch noch mit etwas Sesam bestreuen, bevor sie in den Ofen wandern. Dann erinnert es optisch noch mehr an einen klassischen Burger 😉

 

Bleibt gesund und glücklich.

Eure Anna

 

Habt ihr Anregungen, Wünsche oder andere Ideen? Lasst mir einen Kommentar da ;)

Diese Rezepte könnten euch auch gefallen