Aufstriche & Knabbereien

Geröstete Kichererbsen

Ich kenne wenige Menschen, die nicht gerne abends auf der Couch oder auch mal Zwischendurch etwas knabbern. Chips und Nüsse sind zwar sehr lecker, haben aber auch eine Menge Fett. Ich habe daher eine leckere vegane Knabberei für euch, die man ganz ohne schlechtes Gewissen genießen kann, egal ob man vegan ist oder nicht.

Kichererbsen haben von Natur aus wenig Fett und dafür aber viel Eiweiß, also der perfekte Snack für jede Tageszeit 🙂

 

Das wird für die gerösteten Kichererbsen gebraucht:

200 GrammKichererbsen aus der Dose
2 ELOlivenöl
1 TL Salz
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Paprikapulver
1 TL Kurkuma

→ Man kann natürlich auch andere Gewürze verwenden, je nachdem wie würzig oder scharf man es haben möchte

 

So werden die gerösteten Kichererbsen zubereitet:

  1. Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen
  2. Die Kichererbsen abgießen und mit einem sauberen Küchenhandtuch oder Küchenpapier gut trocken tupfen
  3. Die Kichererbsen gemeinsam mit dem Öl und den Gewürzen in einer Schüssel gut vermengen, bis alles gleichmäßig verteilt ist
  4. Nun die Kichererbsen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech schütten, gleichmäßig verteilen und etwa 30 Minuten backen
  5. Nach der Hälfte der Backzeit (ca. 15 Minuten) mit einem Pfannenwender die Kichererbsen wenden und für die restlichen 15 Minuten weiterbacken
  6. Die knusprigen Erbsen können nun aus dem Backofen geholt werden und sollten vollständig auskühlen

 

Bleibt gesund und glücklich.

Eure Anna

Habt ihr Anregungen, Wünsche oder andere Ideen? Lasst mir einen Kommentar da ;)

Diese Rezepte könnten euch auch gefallen